StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Flora und Fauna

Nach unten 
AutorNachricht
Thalionmel
Göttin - Admine
avatar

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 10.12.12
Alter : 39
Ort : Nürnberg

BeitragThema: Flora und Fauna   Mi 16 Jan - 16:43:23

Pflanzen:

In den Gärten der reicheren Bevölkerung kann man häufig Obstbäume und Zierpflanzen finden, die von Bewässerungssystemen
oder Gärtnern stets mit Wasser versorgt werden müssen. Auch ausgedehte Blumenbeete mit den unterschiedlichsten Blühpflanzen sorgen für Farbe.

Arme haben meist ein kleines Fleckchen Feld vor ihrer Haustüre auf dem sie ein paar Kartoffeln und Kohl anbauen. Für Blumen und Obst ist hier kein Platz.

Auf dem Land und den Gutshöfen ist es etwas anders. Hier sind die Felder Gemeinschaftsgut und sämtliche Erträge werden unter allen Bewohnern aufgeteilt. Deshalb wird hier besonders reichhaltig Viehzucht und Getreideanbau betrieben.

Es gibt in den umliegenden Wäldern ausreichend Heilpflanzen, die wiederum auch von den Priesterinnen und fahrenden Händlern vertrieben oder benutzt werden.

Die Wälder bestehen entweder aus Nadel- oder Laubbäumen oder Mischwald. Auch Pilze finden sich hier. Jagdwild ist zumindest in den Laub- und Mischwäldern reichlich vorhanden. Manche Herrscher verbieten jedoch die Jagd und haben empfindliche Strafen bei Zuwiderhandlungen erlassen.

Es gibt viele Getreidearten, die in diesem Land angebaut werden, vor allem aber Hirse, Gerste, Weizen, Roggen, Reis, Dinkel und Mais, wovon die Armen allerdings nur Zugang zu Hirse, Gerste und Reis haben.

Tiere:

Ebenso kann man viele Tiere finden. Die häufigsten Tiere, die oft auch als Nutztiere gebraucht werden sind Kühe, Schweine, Pferde, Esel, Ochsen, Dodos, Hühner und Gänse.

Edle Reitpferde werden von den Feen gezüchtet. Diese finden allerdings nur als persönliches Geschenk Verbreitung und sind deshalb äusserst spärlich ausserhalb des Feenreichs vorhanden.

Die Armen halten meist nur ein paar Hühner. Nur in größeren Dörfern gibt es Ochsen, die für die Bearbeitung der größeren Felder eingesetzt werden. Die kleinen Felder werden per Hand bearbeitet. Größere Gutshöfe halten auch zusätzlich Gänse, ein oder zwei Ackergäule, Schweine, Kälber und Bienen. So ist die autokratische Versorgung gewährleistet.

In den Städten findet man meist Schlachter, die Schweine oder Kühe halten und zugleich als Metzger und Abdecker die Versorgung mit Fleisch gewährleisten. Eine Meierei und Käserei finden sich ebenso wie Hühnerfarmen etwas ausserhalb der Stadtmauern. Bäcker und Feinbäcker erhalten ihr Mehl aus den Mühlen ausserhalb der Stadt, die an die dort angrenzenden Felder gebaut sind.

Fast jeder Haushalt kann sich Bienenstöcke leisten, die wertvollen Honig liefern.

Krämerläden und auch fahrende Händler versorgen die Bevölkerung weitgehend. Auf den monatlich stattfindenden Märkten kann man Waren aus dem ganzen Reich erhandeln.

_________________

Admine

Allgemeine Fragen und Fragen zum RP sowie zur Welt beantworte ich gerne
hier
Nach oben Nach unten
 
Flora und Fauna
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anvaril - Das Rollenspielforum :: Die Welt Anvaril - Welt und Götter :: Flora und Fauna-
Gehe zu: